Für Titanfall-Fans: Koreaner bauen echten Mech

Titanfall-Fans aufgepasst: In Korea bauen sie einen echten Mech. Keine Attrappe, kein Werbe-Gimmick für irgendwelche Mech-Games, sondern einen real big fucking Mecha. So einen wie aus Terminator, Aliens, Matrix: Revolutions oder Avatar. Dabei greift ein ehemaliger Konzeptzeichner von Blizzard dem Team unter die Arme.

Hinter dem Mech steht ein koreanisches Unternehmen mit dem Namen Korea Future Technology. Den echten Mech haben sie METHOD-1 getauft. Und das Geniale: Ein konkretes Anwendungsgebiet haben die Jungs noch nicht im Auge.

Die haben einfach mal drauf los gebastelt, um zu schauen, in welchen Bereichen sich ein echter Mech sinnvoll einsetzen lässt. Vielleicht sind nur die Roboterarme nützlich, vielleicht auch nur das Fortbewegungssystem auf zwei Beinen. Hautpsache da wird keine lernende, künstliche Intelligenz eingebaut. Nur für den Fall: „I, for one, welcome our new Mech overlords!“

Der Konzeptzeichner Vitaly Bulgarov hat dem koreanischen Team Entwürfe für den Mech beigesteuert. Er hatte zuvor unter anderem Konzeptgrafiken für das Blizzard-Strategiespiel StarCraft 2: Heart of the Swarm entwickelt. Auch an Filmprojekten wie Transformers, Robocop und Terminator wirkte er mit. Auf Bulgarovs Webseite könnt ihr noch mehr seiner futuristischen Arbeiten sehen.

Wenn dir die Story gefällt, dann folge GamesPhilosoph auf Facebook oder Twitter!

Hinterlasse einen Kommentar