The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

The Legend of Zelda ist ein bedeutender Teil der Videospielgeschichte. Nintendo hat jetzt zum 30. Jubiläum herrlich analoge Konzeptzeichnungen aus dem Design-Dokument von The Legend of Zelda aus dem Jahr 1986 veröffentlicht.

Wie so manch gestandene Dungeons & Dragons Spielleiter waren sich die Herren Entwickler damals auch nicht zu fein dafür, selbst zu den Buntstiften zu greifen und sämtliche Kartenbildschirme auf gerastertem Papier vorzuzeichnen.

Ich kenn das Prozedere nur allzu gut. Als kleiner Steppke hab ich damals auch ganz ähnliche Karten gezeichnet, die dann als Grundlage für selbstentworfene Brettspiele herhalten durften. Die spielten sich dann wie ein Rollenspiel/Brettspiel-Hybrid aus Zelda und Secret of Mana.

Als erfahrener Buntstift-Kartenzeichner kann ich deshalb nur den Hut vor der Hingabe eines Shigeru Miyamotos ziehen. Der hat doch wirklich jede Kachel der Dungeon-Wände perspektivisch korrekt nachgezogen!

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

Im Vergleich dazu hier die doch etwas nachlässigere Zeichnung eines Takashi Tezuka.

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

Tezuka studierte an der Kunsthochschule Osaka, bevor er zu Nintendo stieß und an The Legend of Zelda als Co-Direktor und Grafik-Designer arbeitete.

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

Nachfolgend könnt ihr noch weitere Buntstift-Screens von The Legend of Zelda sehen und im Video auch einen Blick auf die Oberweltkarte werfen.

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

The Legend of Zelda: Herrlich analoge Buntstift-Karten der Entwickler

© Nintendo

Hinterlasse einen Kommentar