Glitchspace Review: Programmieren als Puzzlespiel

Glitchspace Test Steam Indie Game

© Space Budgie

Glitchspace ist einer dieser Indie-Titel, dessen Idee einfach und doch naheliegend ist: Um Puzzle zu lösen, muss das Spiel selbst umprogrammiert werden.

Der Spieler ist in einer abstrakten Cyberspace-Welt gefangen und beginnt, eine visuelle Programmiersprache zu nutzen, um die Eigenschaften der Umgebung zu verändern und so Stück für Stück neue Programmierkonzepte für sich zu erschließen. Drei Jahre haben die Entwickler von Space Budgie gebraucht, damit sie ihre Idee des hackbaren Spiels für Steam schließlich realisieren konnten. Ob es ihnen gelungen ist, verrät euch die Review.

Glitchspace nahm seinen Anfang auf Steams Early Access Plattform. Während der Entwicklung musste sich Space Budgie aber eingestehen, dass die Spielmechaniken zu kompliziert für absolut Programmierunerfahrene sind. Total Unbedarfte hatten Schwierigkeiten mit all den unterschiedlichen Optionen und Möglichkeiten, die ihnen geboten wurden. Kurzerhand erinnerten sich die Entwickler an das eigene Spielmotto und schrieben den Anfang des Games um. Das Ergebnis ist ein intelligentes Puzzlegame, dass sich in eine Ahnenreihe zu dem Klassiker Portal aufstellen kann und dem Spieler die nötigen Konzepte und Mechanismen behutsam beibringt.

Glitchspace Test Steam Indie Game

© Space Budgie

Einführung in die Welt des Programmierens

Raum für Raum innerhalb des kubischen und monochronen Cyberspace bieten sich fortwährend komplexere Rätsel an, die euch neue Funktionen eurer Toolbox vorstellen. Bei allen roten Objekten lassen sich die Eigenschaften mit einem Rechtsklick editieren –  ihr könnt sie dann bewegen, skalieren, rotieren und ihnen bestimmte Qualitäten zuweisen. So wird schnell aus einem weit entfernen, durchlässigen, kleinen Block ein großes Trampolinfeld, direkt unter den eigenen Füßen, womit man sich dann über einen Abgrund katapultieren kann.

All das wird mit einer sehr einfachen, visuellen Programmieroberfläche umgesetzt, in der ihr per Drag and Drop Variablen-, Logik- und Funktionsblöcke verschieben und zueinander in Beziehung setzen könnt. Keine Angst: Alles wird euch Schritt für Schritt, Rätsel für Rätsel beigebracht. Ihr müsst keinen Volkshochschulkurs Programmieren vorher abgeschlossen haben.

Fazit zu Glitchspace

Glitchspace ist leider ein recht kurzes Spiel. Auch das hat es von Portal übernommen. Für Programmier-Experten ist das Grundkonzept ein alter Hut – so konnte ich als Amateur, der in seiner Freizeit bereits mit Unity3D mit kleinen Projekten herumexperimentiert hatte, den Storymodus innerhalb von ca. 2-3 Stunden meistern. Doch alle anderen, die noch nie Berührungspunkte mit dem Programmieren hatten, können sich hier eine unterhaltsame Einführung in die Welt des Codens abholen. Das Lösen der Rätsel bringt schöne Erfolgserlebnisse und könnte durchaus als Tutorial fürs „proggen“ dienen. IF PlayerState = „Newbie“ THEN PlayerFun = 82.

Glitchspace ist für den PC auf Steam für 12,99€ erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

  • Also ich hab damals mit QBasic angefangen, dann rüber zu TurboPascal. Dann C, C++, LUA und C# mit Unity3D zuletzt.