Fallout 4: Mit neuen DLCs Vaults bauen und Nuka World erkunden

Fallout 4 DLCs Vaults bauen Nuka World erkunden

© Bethesda

Auf seiner E3-Pressekonferenz kündigte der Spiele-Publisher Bethesda drei neue DLCs für Fallout 4 an, die im Laufe des Jahres erscheinen sollen. Der Contraptions-DLC baut den Workshop weiter aus, mit Vault-Tec könnt ihr einen eigenen unterirdischen Vault bauen und Nuka World verspricht eine große Story-DLC rund um einen Freizeitpark im Ödland.

Schön nächste Woche werden dem Workshop mit dem Contraptions-DLC neue technische Gerätschaften hinzugefügt: Darunter Rüstungs- und Waffenablagen, Transportbänder, Sortiermaschinen und Aufzüge. Das alles ließ sich vorher zwar auch mehr oder weniger kompliziert mit Mods bewerkstelligen, aber jetzt gibt es zumindest eine offizielle Variante.

Mit dem Vault-Tec-DLC könnt ihr, wie schon in Fallout Shelter, selbst Vault-Overseer spielen und einen eigenen Vault konstruieren. Nicht nur das Layout des Untergrundbunkers legt ihr mit den bereits bekannten Werkzeugen fest, sondern ihr dürft euch auch an makabren Experimenten an euren Vault-Bewohnern versuchen. Lasst euch einfach von den bekannten Fallout-Vaults inspirieren.

Zu guter Letzt wird es mit dem Nuka World DLC die nächste große Story-Erweiterung geben. Raider haben einen heruntergekommenen Freizeitpark (Banksys Dismaland sagt Hallo) heimgesucht und ihn zu einem Stützpunkt hochgerüstet. Das Story-DLC wird neue Quests, Waffen, Monster und Gegner bieten. Nuka World ist für den August 2016 für Fallout 4 geplant.

Wenn dir die Story gefällt, dann folge GamesPhilosoph auf Facebook oder Twitter!

Hinterlasse einen Kommentar